Kreuz am Liedersberg

Home/Ortsvorsteher/Kreuz am Liedersberg

Das alte Feldkreuz am Liedersberg erstrahlt seit kurzem wieder in neuem Glanz. Leider ist nicht mehr bekannt, wer es aus welchem Anlass gestiftet hat. Man weiß, dass es 1887 errichtet worden ist; Steinmetz Matthias Walle

(der Vater von Josef Walle – besser bekannt als „Seppmatse Sepp“) hat es  geschaffen. Das Kreuz stand früher ein gutes Stück weiter oben auf dem Feld und wurde, nach schwerer Beschädigung, Anfang der 70er Jahre durch Josef Kempf („Burchs Sepp“) saniert und an seinen heutigern Standort versetzt. Aus meiner Messdienerzeit sind mir noch Bittprozessionen zu diesem Kreuz erinnerlich.

Die erneute Sanierung hatte ein Anlieger anlässlich eines runden Geburtstages initiiert und so wurde der Großteil der Kosten dafür durch eine private Spende gedeckt. Vielen Dank dafür.

By | 2017-03-06T21:25:38+00:00 22. Januar 2017|0 Comments

Leave A Comment